• Armutsnetzwerk

  • Armutsnetzwerk

  • Armutsnetzwerk

  • Armutsnetzwerk

  • Armutsnetzwerk

Das Jahr 2005 sollte die Wende werden, für den Arbeitsmarkt, die Beschäftigungsverhältnisse, die Qualität des Lebens an sich und für viel mehr Menschen sollte sich der Zugang zur versichertenbezogenen Arbeit öffnen. Harzt IV war geboren!

Das brachte so einige althergebrachte Verfahrensweisen aber auch bewährte Dinge ins Wanken. Manche wurden einfach weg gelassen. So ging es auch einem Heftehen, herausgegeben von der Fachhochschule Hildesheim. Auf den Seiten fand man die aufgelisteten Hilfsangebote für Wohnungslose, wie Beratungsstellen, Tagesaufenthalte, Notübernachtungsstellen und ähnliches.

In ähnlicher Weise wird durch die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW) seit vielen Jahren ein Arbeitsmaterial als Broschur herausgegeben. Das liegt in den Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe vor, ist aber für den reisenden Obdachlosen nicht ständig verfügbar.

Die Webseite Berber-Info hat sich in den Jahren des Bestehens einen hohen Bekanntheitsgrad erworben. Das zeigen auch die Zugriffszahlen. Den Betreibern ist jedoch auch bekannt, dass es viele Wünsche gibt, die Inhalte noch effektiver zu gestalten und weiter gefasste Informationen anzubieten. Gleichzeitig sollte auch die Möglichkeiten geschaffen werden, die inzwischen weit verbreiteten Smartphones zu nutzen.

In Zusammenarbeit mit der Dachstiftung Diakonie und dem Unternehmen jobEconomy aus Berlin ist die Webseite diesen neuen Erfordernissen angepasst worden und wird als Weiterentwicklung unter dem Namen ProBerber (www.proberber.de) in Kürze auf dem Markt erscheinen. Eine Vorstellung ist anlässlich der Freiwilligenbörse am 9. April 2016 im Roten Rathaus in Berlin vorgesehen.

Die neu gestaltete Webapplikation ProBerber wartet mit der Möglichkeit eines Rundgangs durch die Inhalte auf, um sich mit den sehr umfangreichen Möglichkeiten der Nutzung bekannt zu machen. So werden sämtliche bekannte Hilfeeinrichtungen der Wohnungslosenhilfe,der Straffälligenhilfe, sowie die Bahnhofsmissionen in der Bundesrepublik aufgelistet. So findet man Übernachtungsmöglichkeiten, öffentliche Essensausgaben, regionale Angebote für Wohnungslose, wie Beratung und Service. Mit einer Regionalsuchen sehen Sie die Angebote, die sich in in einem von Ihnen zu bestimmenden Umkreis in Ihrer Nähe befinden. Konkretisieren Sie Ihren Hilfebedarf: Sie finden eine Unterteilung nach Beratung, Kleidung, Wohnen, ärztlicher Beratung, Beratung für Frauen, Wäsche waschen und vieles mehr. Der komplexe Aufbau unserer neuen Webseite bietet die Möglichkeit auch zukünftig neue Hilfsangebote auf einfache Weise aufzunehmen. Und für uns sehr wichtig: Ihre Mitarbeit ist uns dabei sehr wertvoll. News und Interessantes, Termine und Treffen, Rechtliches und Neues – das alles finden Sie zukünftig hier in diesem Blog speziell für Wohnungslose. Diskutieren über aktuelle Themen, das ist hier in diesem Forum möglich. Zu den wichtigsten Themen haben wir hier jeweils ein Forum eingerichtet. Interessantes und Hilfe zur Selbsthilfe, Tipps und Tricks und Unterstützung bei den wichtigsten Punkten. Hier finden Sie die Übersicht zu den wichtigsten Links. Hilfsangebote der Diakonie Deutschland für Wohnungslose, die NetDoctor Community, Fragen zur Tiergesundheit, Inhalte der Webseiten des Armutsnetzwerks.

Nach Anmeldung kann jeder, der sich etwas sozial engagieren möchte mithelfen. Uns interessiert es, was Ihnen wichtig ist, daher haben wir eine kurze anonyme Umfrage zu den wichtigsten Funktionen der Wapp2Go. Helfen Sie uns mit und nehmen Sie sich zum ausfallen der Umfrage die ca 2 Minuten Zeit. Es verbessert für alle die Inhalte!

Auch an die kalten Monate des Jahres ist gedacht. Die Notfallnummern der Kältebus-Mitarbeitern in Deutschland sind in einer Liste zu finden, wie auch Verhaltensregeln, wenn einmal akute Hilfe nötig ist.

Das Zwischenziel wurde erreicht! In der Umkreissuche von ProBerber sind schon jetzt über 1.500 Hilfseinrichtungen für Wohnungslose veröffentlicht. Die letzten Wochen bestanden für unser ProBerber-Team nur daraus Hilfseinrichtungen zu suchen, aufzubereiten und zu veröffentlichen. Wir haben viele Tipps und Hinweise über Facebook erhalten, welche Einrichtungen wir dringend in die ProBerber-Seite aufnehmen.

>>> Wir sind auf EURE Hilfe angewiesen! <<< Ihr könnt uns unterstützen, indem Ihr uns einfach Hilfseinrichtungen und -Angebote, die Ihr kennt, als Link im Kommentarfeld der Webseite zukommen lasst.

Sulingen, März 2016

Dietmar Hamann